[verify-U] Logo

[verify-U] für Finanzdienstleister einsetzbar

Wiesbaden, 28. Oktober 2011: Die Cybits AG meldet die Verfügbarkeit ihres Verfahrens [verify-U] zur rechtskonformen und vollelektronischen Personenidentifikation für Verpflichtete nach dem
Geldwäschegesetz, wie z.B. Banken, Versicherungen und Online-Broker. Die zuständige Aufsichtsbehörde hat einem verpflichteten Bankinstitut bestätigt, dass keine Bedenken gegen den Einsatz des Verfahrens nach dem Geldwäschegesetz bestehen. Für Finanzdienstleister, die ihre Produkte über das Internet vertreiben, entfallen damit die lästige Identifizierung ihrer Kunden am Schalter eines Postdienstleisters und die damit verbundenen Prozesskosten.

Das Erreichen dieses Meilensteins war von einer Investorengruppe gefordert worden, um die fortgesetzte Finanzierung der Cybits-Gruppe sicherzustellen. Vorstand und Aufsichtsrat der Cybits Holding gehen deshalb davon aus, dass die kurz- und mittelfristig notwendigen Mittel zum Aufbau des Vertriebs zur Verfügung stehen werden. Der Vorstand der Cybits Holding AG, Stefan Pattberg, sieht in den jüngsten Entwicklungen einen wichtigen Schritt zur Erreichung der Geschäftsziele für 2012, in dem Cybits sowohl den Break Even wie auch einen positiven Cash-Flow aus der operativen Tätigkeit erzielen will.